Gegen den Wind

HSRe_TMit neuem Trainer und neuen Trikots reiste die B-Jugend des RTSV vergangenen Sonntag nach Sehestedt zum ersten Punktspiel nach der langen Sommerpause.
Gegen die Sonne und mit starkem Rückenwind stieß die Heimmannschaft der SG HSW 08 um halb zwölf an. Die stürmischen Böen wurden den Rendsburgern in der 9. Spielminute zum Verhängnis, die übrigens als 9er-Team gemeldet sind, so dass das Spiel neun gegen neun bestritten wurde. RTSV-Keeper Trevor Orinda stand sehr weit vor seinem Tor und unterschätzte den Wind, der den Abstoß des HSW-Torwarts Bahr weit übers Spielfeld trug und kurz vor Orinda aufkommen ließ, der dann über diesen hinweg ins Tor der Rendsburg sprang und die SG mit 1:0 in Führung brachte.

Kurz vor der Halbzeitpause entschied sich Nico Kaubisch selbst aufs Tor zu schießen, anstatt auf Reh abzuspielen, der mitgelaufen war, und glich damit aus.

Ein Tor in der 46. Minute brachte die SG wieder in Führung, die eine Minute später durch einen Freistoß beinahe auf 3:1 hätte erhöht werden können.

Nach 56. Minuten später traf dann Tobias Reh nach einem Eckestoß, den Mannschaftskapitän Dennis Kohn zuvor sehr geschickt erspielte, für den RTSV. Zunächst wurde der Torwart getroffen, eh Reh den abprallenden Ball ins Netz der HSWler schob.

Ein Ballverlust im Mittelfeld führte in der 64. Minute zum eins gegen eins zwischen HSW-Stürmer Schröder und RTSV-Torwart Orinda, bei dem Orinda den Kürzeren zog. Dieser Treffer entschied das Spiel mit 3:2 für die SG HSW 08.

Eine Antwort auf „Gegen den Wind“

  1. Was die Jungs sich da zurecht gespielt haben, sah richtig gut aus. Das Ergebnis war unverdient, die Rendsburger hätten mindestens einen Punkt aus dieser Partie mitnehmen müssen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass diese Saison erfolgreicher ausfällt als die letzte – dafür würde bereits ein Sieg ausreichen.

    Des Weiteren sagen mir die neuen Trikots zu, da die Farbwahl an die alten Bovenau-Trikots erinnert.

Kommentare sind geschlossen.