Roter Sieg auf grün-weißem Boden

Am Sonntag trennten sich FT Eider Büdelsdorf 2 und Grün-Weiß Bovenau nach einem ruhigen und phasenweise ziemlich vorkommenslosen Spiel mit 2:4.

Nach nicht ganz einer halben Stunde fielen die ersten paar Tore. Sowohl das 0:1 (28. Minute) aus dem Spielverlauf, als auch das 2:0 per Freistoß zwei Minuten später, war so genau an den Innenpfosten plaziert, dass Bovenaus Keeper Funck chancenlos war. Schnell und überraschend gelang Antoni Carlsen in der 32. Minute der Anschlusstreffer, der schon eine Minute später wieder durch einen Straßstoß von Eider-Kapitän Hannes Frentz zum 1:3 relativiert wurde.

Den 1:3-Rückstand zur Pause konnten die Gastgeber nicht mehr wettmachen. Sowohl die Roten als auch die Grün-Weißen schossen in der zweiten Halbzeit jeweils noch ein Tor. In der 73. Minute hatte Frentz erneut die Chance per Elfmeter zu treffen, doch dieses Mal wehrte Funck den Gegentreffer erfolgreich ab und verhinderte so das 2:5. Dennoch gingen mit dem 2:4-Endstand die drei Punkte nach Büdelsdorf. Da die Saison aber weitesgehend durch ist, außer für den OTSV, Neudorf-Bornstein und Felde/Stampe, war dies kein tragisches Ergebnis. Bei schönstem Wetter, kühlem Bier und gegrillter Wurst ließen die Spieler den Nachmittag schließlich ausklingen.