Zum Guten gewendet

Bje_3 In einem weiteren Freundschaftsspiel gelang der „Elf“ aus Bovenau ein erneuter Heimsieg. Auch wenn die Gäste aus Jevenstedt die erste Halbzeit deutlich dominierten und somit das 0:1 zur Pause völlig verdient war, konnten die Bovenauer das Spiel noch mal drehen.

Den Nachteil, von der tiefstehenden Sonne geblendet zu werden und nichts zu sehen, den die Bovenauer Abwehrabteilung in der ersten Halbzeit hatte, hatte Jevenstedt in der zweiten Halbzeit nicht, da die Sonne dann bereits vom Spielfeld verschwunden war.

Bje_2Den Anfang der Aufholjagd machte Sören Kohlmorgen mit seinem überraschenden Tor in der 57. Minuten, mit dem er sich FÜNF Kisten Bier verdient hat, die er nun selbstlos der Mannschaft stiften möchte. Sieben Minuten später verlängerte Niklas Krambeck per Kopf und leitete den Ball so zum 2:1 ins Jevenstedter Tor.

Was Philipp Simon in der letzten Spielaktion gelang, erinnerte sehr an seinen Freistoß aus dem Spiel gegen den TSV Neudorf-Bornstein (Video). Ein Schuss von Höhe der Mittellinie brachte das 3:1 für Bovenau, mit dem sie die Patzer aus der ersten Halbzeit vergessen machten.

Zuversichtlich und mit einem festen Ziel für die kommenden Saison geht es nun am 26.08. mit dem nächsten Freundschaftsspiel in Wittensee weiter.

Bje_1