Rock am ZOB in Marne

Ma_TAls wir ankamen war das Wetter richtig nett. Für das leibliche Wohl war gesorgt, die Bühne stand und wurde schon bespielt und nebenan wurde gerade eine Hüpfburg aufgepustet. Die Jungs waren schon da und nahmen uns in Empfang, eh ich überhaupt das Gelände überblickt hatte. Wir bekamen gerade noch den Schluss von Astrakörper mit und sahen anschließend Railroad-Crossing. Als Dritter zu beginnen, war an diesem Tag wirklich am besten. Technische Probleme könnten noch bei den ersten Bands gefunden und behoben werden und auch das Publikum bekam erst später Zuwachs.

Im letzten Song, Vampir, begann es dann heftigst zu regnen und ein Wind wehte, dass beinahe das Zelt, inkl. Bühne, abhob. Schnell stand alles unter Wasser und der Tontechniker oben ohne da.

So schnell wie wir da waren, waren wir eigentlich auch wieder weg. Ob die anderen Bands noch spielten, weiß ich nicht, jedoch baute die folgende Band noch auf, eh wir Marne verließen.