Roter Sieg auf grün-weißem Boden

Am Sonntag trennten sich FT Eider Büdelsdorf 2 und Grün-Weiß Bovenau nach einem ruhigen und phasenweise ziemlich vorkommenslosen Spiel mit 2:4.

Nach nicht ganz einer halben Stunde fielen die ersten paar Tore. Sowohl das 0:1 (28. Minute) aus dem Spielverlauf, als auch das 2:0 per Freistoß zwei Minuten später, war so genau an den Innenpfosten plaziert, dass Bovenaus Keeper Funck chancenlos war. Schnell und überraschend gelang Antoni Carlsen in der 32. Minute der Anschlusstreffer, der schon eine Minute später wieder durch einen Straßstoß von Eider-Kapitän Hannes Frentz zum 1:3 relativiert wurde.
„Roter Sieg auf grün-weißem Boden“ weiterlesen

Spiele vom Sonntag

SG BOB Eiderkanal gegen SG Todenbüttel-Hohenwestedt

Die SG BOB Eiderkanal bewies im Spiel gegen die SG Todenbüttel/Hohenwestedt, dass sie jedem Wetter trotzt und weder Kunstrasen, noch als 9er-Mannschaft spielen zu müssen, sie von ihren drei Punkten abhalten kann. Sie spielten im Regen, im Hagel, im Sonnenschein und sogar im Schnee? Nach guten 90 Minuten stand es 8:1 in Osterrönfeld.
„Spiele vom Sonntag“ weiterlesen

Eine torreiche Jahrmarktsattraktion

GWBFS_140 Tore am ersten Spieltag der Kreisklasse D1, davon fielen 16 Tore im Auftaktspiel in Bovenau, Neuzugang trifft alleine schon viermal in nicht einmal einer viertel Stunde.

Aufgrund des alljährlichen Bovenauer Jahrmarkts und sicherlich auch des sonnigen Wetters waren zum Saisonauftakt zahlreiche Zuschauer in Bovenau. Mit der neuen Spielgemeinschaft Surendorf/Felm reiste eine schwer einzuschätzende Mannschaft – teilweise verspätet – an, so dass der Anstoß aus Rücksicht um sechs Minuten verzögert wurde.
„Eine torreiche Jahrmarktsattraktion“ weiterlesen

(k)ein Happy End

Im letzten Saisonspiel, in dem es um gar nichts mehr ging, außer vielleicht die Ehre, weil die Tabellenpositionen fix waren, traf die SG BOB Eiderkanal zu Hause auf die Mannschaft des TSV Borgstedt. Allein die Niederlage gegen den Fockbeker FC beschmutze die weiße Weste der Gäste, was die BOBs unbedingt ändern wollten.
„(k)ein Happy End“ weiterlesen