Nicht ganz so bö(h)se

„Symphonien und Sonaten“ ist für mich bislang das beste Album der Deutschrockband Böhse Onkelz, die schon so manchen schwachen Geist dazu verführt hat, böse mit h zu schreiben. Endlich mal steht auf einem Album Onkelz drauf, wo eigentlich gar keine Onkelz drin sind. Das mag dem ein oder anderen Fan übel aufstoßen, viele vermissen die Stimme, über dessen Wegfall ich mehr als erfreut bin. Denn die war nach meinem Geschmack oft das Schlimmste an den Liedern, die Stimme selbst und die Aussprache einiger Wörter.
„Nicht ganz so bö(h)se“ weiterlesen